Sehr geehrter Spender,
Geldspenden können überwiesen werden auf das deutsche Konto, laufend auf den
Namen des Projektleiters

Dr. Tiemann, Hans-Eckhard

bei der Allgemeinen Deutschen Direktbank -DiBa-
mit folgenden Angaben (innerhalb Deutschlands)

BLZ 500 105 17 Kto. 0656 416 830
unter Angabe des Verwendungszweckes "Projekt VIMP".

Für Überweisungen aus dem Ausland lauten die entsprechenden Angaben
(IBAN) DE28 500 105 17 0656 416 830 (BIC = Swiftcode) DEGUDEFF
mit dem gleichen Verwendungszweck.

Der Stand der Überweisungen wird regelmäßig im internet auf dieser website veröffentlicht, mindestens alle sechs Monate.
In einigen europäischen Staaten besteht für größere Geldbeträge zugunsten von Kulturgütern die Möglichkeit der Steuerabzugsfähigkeit. Im Einzelfall sind daher die Bedingungen zu prüfen.
Größere Geldbeträge können auch wie verbindliche Versprechen gehandhabt werden. Sie müssen aber zum Baubeginn zur Verfügung stehen, um Liquiditätsengpässe zu vermeiden.
Die Namen aller Spender, sofern sie nicht anonym bleiben wollen, werden auf dieser Seite veröffentlicht. Zu diesem Zweck wird gebeten, den Anonymitätswunsch zusammen mit dem Spendenwunsch anzugeben.

Dieses Projekt, konzipiert als Privatinitiative und unbestimmter Finanzierung "aus dem Volke", behält diese Merkmale über den gesamten Arbeitsablauf bei. Wenn diese Vorgehensweise Erfolg haben wird, wird sie auch für andere Programme als Pilotprojekt dienen können.

Die Projektkosten, das heißt die für ein neues Dach der VIMP notwendige Summe, liegen derzeit bei etwa 100 000 Euro. Dabei handelt es sich um eine Schätzung von Prof. Dr.Ehrhardt, der lange Zeit für die VIMP im Pompeji gearbeitet hat. Sobald die Finanzierung der Hälfte der Kosten sichergestellt ist, werden die Verhandlungen mit der Soprintendenza di Pompei beginnen mit
dem Ziel, einen geeigneten Architekten zu finden und zu beauftragen, der zunächst die Planung des Daches und dann die Überwachung der Arbeiten ausführt.
Die Soprintendenza wird darauf achten, daß die notwendigen Dispositionen getroffen werden zum Schutz der VIMP vor, während und nach dem Eingriff, indem sie die Einhaltung der entsprechenden Vorschriften überwacht. Den Verantwortlichen der Arbeitsgruppe obliegt es, die Lieferanten auszuwählen sowie die Gewerke nach den Regeln der Wirtschaftlichkeit und bestmöglicher Qualität, um so eine effiziente Verwendung der Spenden sicherzustellen.
Die Arbeiten werden erst beginnen können, wenn die notwendigen finanziellen Mittel zur Verfügung stehen.
Auf dieser internet-Seite werden die Neuigkeiten über den Baufortschritt veröffentlicht.

Herzlichen Dank für Ihr Interesse



Dr. Eckhard Tiemann